News aus der Finanzwelt finden Sie hier 

Unser Finanzblog

Ihr Finanzblog 

Mittwoch 27.03.2019

Zinsrabatt für Umschulder 

Ab 27.03.2019 erhalten Sie bei einer ING-Prolongation von eigengenutzten Häusern und Eigentumswohnungen einen Zinsrabatt von 0,10%-Punkten.

Wichtig für Sie: Die Aktion gilt für ING-Darlehens-Prolongationen von eigengenutzten Objekten - inklusive Forward-Darlehen.

Auch teilweise eigengenutzte Immobilien z.B. Mehrfamilienhäuser und KfW-Darlehen, die zur ING konvertiert werden, profitieren von dem Prolongations-Rabatt.

Vermietete Objekte werden nicht berücksichtigt.

September  2018

Baukindergeld

Baukindergeld

Mit dem Baukindergeld möchte die Regierung den Haus-/ Wohnungsbau ankurbeln und vorrangig Familien unterstützen, die sich ansonsten kein Eigentum leisten könnten. Familien, die Eigentum erwerben, erhalten dadurch 1.200 Euro Unterstützung pro Kind und Jahr über einen Zeitraum von zehn Jahren. Insgesamt reden wir bei einem Kind also von 12.000 Euro Baukindergeld, bei zwei Kindern wären es 24.000 Euro (und bei jedem weiteren Kind 12.000 Euro mehr). Hauptvoraussetzung ist, dass das zu versteuernde Haushaltseinkommen der Familie nicht über 75.000 Euro liegt. Pro Kind soll ein zusätzlicher Freibetrag in Höhe von 15.000 Euro gewährt werden.

Eine Familie mit zwei Kindern darf demnach also maximal 105.000 Euro pro Jahr verdienen, um Anspruch auf das Baukindergeld zu haben und erhält dann 24.000 Euro Förderung. Eine Familie mit 7 Kindern dürfte 180.000 Euro brutto verdienen und hat Anspruch auf 84.000 Euro Förderung. Die Prüfung des Haushaltseinkommens ist ein zentraler Bestandteil für den Erhalt des Baukindergeldes. Zum zu versteuernden Einkommen zählen neben dem Arbeitslohn zum Beispiel auch Urlaubsgeld, das 13. Gehalt, Tantieme, aber auch Arbeitslosengeld oder Elterngeld dazu.

Ein Großteil aller Familien in Deutschland dürfte die Voraussetzungen für das Baukindergeld erfüllen.
Sonderfall: Bayern

Das Baukindergeld ist bundesweit einheitlich geregelt. Eine Besonderheit gibt es dennoch in Bayern: Hier gibt es zusätzlich die bayrische Eigenheimzulage und das „Baukindergeld Plus“. Die Eigenheimzulage liegt bei 10.000 Euro und als Baukindergeld Plus gibt es zusätzlich 300 Euro pro Kind und Jahr extra dazu. Eine Familie mit zwei Kindern würde in Bayern demnach 40.000 Euro (statt 24.000 Euro in anderen Bundesländern) erhalten.

Quelle Elterngeld.de

Bilder Canva.com